Deutschland: Verbot lauter 
Güterwagen

Die Allianz pro Schiene unterstützt das Ziel, den Schienenlärm in Deutschland bis 2020 zu halbieren. Ein ganz wichtiger Schritt für lärmgeplagte AnwohnerInnen von Bahnstrecken. Kritisch angemerkt wird, dass laute Güterwagen in Ausnahmefällen durch Tempolimits leiser gemacht werden können. Das macht solche Güterzüge zwar leiser, diese verstopfen aber das Netz. Ein vollständiges Verbot scheitert allerdings an der EU. Eine EU-weite Regelung fehlt. Das deutsche Verkehrsministerium hat zuletzt mehrere Programme für den verbesserten Lärmschutz aufgelegt. Um die älteren Güterwagenflotten mit Flüsterbremsen auszurüsten, hat es zudem ein Förderprogramm über 152 Millionen Euro aufgelegt. Für die Jahre 2016 
bis 2018 sieht die deutsche Bundesregierung weitere Investitionen beim Lärmschutz vor. www.allianz-pro-schiene.de